Weingut 2019-01-14T14:40:50+00:00

Unser Weingut in den Terrassen der Wachau

Seit fünf Generationen betreiben wir hier im kleinen Winzerdorf Joching – das zu Weißenkirchen, der größten Weinbaugemeinde der Wachau gehört – Weinbau: kompromisslos qualitätsorientiert und im Einklang mit der Natur.

In den Rieden Buschenberg, Stein am Rain, Pichlpoint, Vorderseiber, Kollmitz, Jochinger Anger, Jochinger Freiheit, Von den Terrassen und Jochinger Terrassen bewirtschaften wir sieben Hektar Weinbaufläche.

Die angebauten Rebsorten für Weißweine sind Grüner Veltliner (55%), Riesling (28%), Weißburgunder (2%), Müller Thurgau (2%) und Gelber Muskateller (8%), die für Rotweine Blauer Zweigelt (3%) und St. Laurent (2%).

Die unterschiedlichen Böden und das jeweilige Kleinklima der einzelnen Rieden verleihen den Weinen ihren Geschmack und Charakter.

Unsere sorgfältig geernteten Trauben werden schonend gekeltert und gepresst, kontrolliert vergoren und nach dem natürlichen Gärende filtriert. Danach dürfen sie in unserem jahrhundertealten Weinkeller bis zur Flaschenfüllung reifen.

Wir sind Mitglied der Vinea Wachau, einer Vereinigung von Wachauer Winzern, die ihre Weine ausschließlich in der Wachau ernten und keltern. Die Marken Steinfeder, Federspiel und Smaragd stehen für Naturbelassenheit, gesicherte Herkunft und strikte Selbstkontrolle.

Moderne Technik im historischen Weinkeller

Vier Meter unter der Erdoberfläche gelegen, jahrhundertealt und aus Lehmziegeln gemauert: In unserem Kellergewölbe reifen und lagern unsere Weine bei konstanten 12 °C und optimaler Luftfeuchtigkeit.

Nach behutsamer Modernisierung und Vergrößerung ist aus unserem traditionellen Holzfasskeller im Laufe der letzten Jahre ein unverändert stimmungsvoller, zeitgemäßer Weinkeller mit Edelstahltanks geworden.

Ein verbliebenes Holzfass nutzen wir nach wie vor für unsere Rotweine: Mindestens ein Jahr lagern sie darin, um ihren Geschmack zu entfalten.

Erbaut wurde der Keller zu Zeiten Maria Theresias. Unsere Nachforschungen haben ergeben, dass er zum nicht mehr existierenden Kloster St. Nikola ob Passau gehört hat, das in Joching einen Lesehof betrieb.

Wir laden Sie herzlich ein: Erleben Sie den Wein, wo er entsteht. Besichtigen Sie die moderne Kellertechnik in unserem historischen Kellergewölbe gerne nach Voranmeldung oder bei Ihrem nächsten Ab-Hof-Einkauf.